Version 4.2.3  Release: 23.5.2018

Copyright ©  2017, 2018: Sebastian Reich & Markus Maier GbR

Wenn ein Gurt von hinten am Hals zieht, ist das nicht gut für die Haltung.

HOOKI zieht nicht am Hals.

HOOKI liegt auf den Schultermuskeln auf.

Ein ergonomisches Wunder

Ein Unterschied wie Tag und Nacht

Mit HOOKI wird das Spielen unglaublich leicht.

Ein herkömmlicher Gurt zieht am Hals. Als Hals gelten alle Wirbel bis zum siebten Halswirbel. Hier ist die Muskulatur nur dafür optimiert, den Kopf  aufrecht und im Gleichgewicht zu halten.

Wenn aber ein Gurt mit dem hohen Instrumentengewicht den Hals nach vorne zieht, werden die Wirbel zueinander verschoben. Weder die Muskulatur, noch die Form der Wirbel sind für derartige Belastungen ausgelegt.

Ermüdung, Gelenks- und Haltungsschäden können die Folge sein.


Unterhalb des siebten Wirbels beginnt die Brustwirbelsäule. Hier sind Schulterblätter und damit die Arme “aufgehängt”.

Die Wirbel sind dicker, besser verzahnt und die Muskulatur für das Tragen großer Lasten optimiert.


HOOKI liegt auf der Schultermuskulatur und nutzt diesen starken Bereich unterhalb des siebten Wirbels. Dadurch werden die Gewichtskräfte von der Brustwirbelsäule getragen und nicht, wie mit einem Gurt, die empfindlichen Halswirbel nach vorne gezogen.


Die Tatsache dass der Hals entlastet ist, erschließt auch für das Spielen ganz neue Freiheiten.

HOOKI ist Ideal sowohl zum Üben wie auf der Bühne geeignet.


Für moderne wie für klassische Musik.

Laut und leise. Zart oder expressiv.



Der siebte Wirbel

HOOKI

Play the next Level!

Posture, Ergonomics